Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 2/311

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 2 / 311  April – Juni 2002

Der Gemeinnützige Verein zu Travemünde e.V. (GVT) konnte bei Bürger-stammtischen im Melcherthaus wieder viele Mitbürger, nicht nur aus Travemünde, begrüßen. Sie fanden am Dienstag, den 12.02. und 9.04. statt, wobei natürlich Travemünder Probleme im Vordergrund standen. Es sei hier einmal festgestellt, daß sowohl der Bürgerstammtisch, als auch die Nachmittagsveranstaltung Kaffee und mehr des GVT einen festen Platz im Rahmen der Travemünder Veranstaltungen eingenommen haben.
***
Am 19. Februar 2002 konnte man aus der Lübecker Stadtzeitung erfahren, daß die Bauchige Windelschnecke, die den Ausbau des neuen Terminals am Skandinavienkai gestoppt hatte, ein neues Quartier gefunden hat, so daß mit den Baumaßnahmen begonnen werden konnte. In der Nähe des Brodtener Ufers wird ein neuer Teich geschaffen und ein vorhandener umgestaltet.
***
Am 28. Februar 2002 erfuhr man aus den Lübecker Nachrichten, daß der Tourismusbereich der Hansestadt Lübeck neue Strukturen bekommen soll. Damit ist Travemündes Kurdirektor wieder allein verantwortlich für das Ostseebad. Tourismusdirektor Johann W. Wagner hingegen soll sich als Chef der neuen Lübeck und Travemünde Tourist-Service GmbH nur noch um Marketing und Events kümmern.
***
In der Nacht vom 20. zum 21. Februar überraschte die Travemünder und Lübecker Bevölkerung ein sehr starkes Hochwasser. Der Sturm hatte den Pegelstand auf 6,86 Meter gedrückt, das sind 1,86 Meter über normal. (Zum geschichtlichen Vergleich: Der bislang höchste Wasserstand wurde im November 1872 mit 8,37 Meter gemessen. Im Dezember 1904 hatte das Trave-Hochwasser die 7,68 Metermarke erreicht.) Trotzdem waren weite Teile des Priwalles, der Vorderreihe und des Yachthafens in Mitleidenschaft gezogen.
***
Am Dienstag, den 12. März 2002 hatte der Vorstand des GVT seine Mitlieder zur Jahreshauptversammlung 2002 eingeladen. Dem in diesem Heft veröffentlichten Tagungsprotokoll können Sie alle Beschlüsse entnehmen (unter Verein).
***
Der Bürgerpreis des GVT des Jahres 2002 wurde auf der Jahreshaupt-versammlung dem Ehepaar Bracht verliehen. Beide hatten sich im kulturellen und sozialen Bereich tatkräftig für Travemünder Belange eingesetzt. Erwähnt seien die Ausgestaltung des Brunnens auf dem Marktplatz mit einer Figurengruppe und das soziale Engagement für das Haus Birgitta. Frau Bracht gehört zu den ältesten und tatkräftigsten Mitarbeiterinnen der Grünen Damen.
***
Am Freitag, den 15. März 2002 hatte die Travemünder Liedertafel e. V. ihre diesjährige Jahreshauptversammlung. Das Protokoll wird ebenfalls für alle Mitglieder und Freunde im Heft UNSER TRAVEMÜNDE veröffentlicht.
***
Ebenfalls am 15. März 2002 hat sich der „Ortsrat Lübeck Travemünde“ konstituiert. Wir berichten darüber in diesem Heft an anderer Stelle.
***
Der Lübecker Stadtzeitung vom 19. März und den LN vom 21. März können wir entnehmen, daß noch in diesem Jahr die Travemünder Bahnhöfe, besonders der Strandbahnhof, saniert werden sollen. Die DB hat den Baubeginn noch für diesen Sommer zugesagt.
***
Am 28. März 1962 legte die erste Nils Holgersson für die TT-Line am Skandinavienkai ab. Vom 29. März bis 1. April wurde der 40. Geburtstag dieser beliebten Fährverbindung nach Trelleborg zusammen mit der Kurverwaltung im Rahmen der Geburtstagsveranstaltungen zum 200. Jubiläum des Ostseebades Travemünde mit Deutschlands größtem Drachenfest gefeiert. Eng damit verbunden ist auch die Entwicklung des Skandinavienkais, der ebenfalls seit 40 Jahren besteht.
***
Ab Karfreitag, dem 29. März ist das Aqua Top mit abgespecktem Angebot, aber mit im Vergleich zu früher fast halbierten Eintrittspreisen wieder geöffnet worden. Jahrelang wurde über einen Ersatz des Aqua Top debattiert. Wenn man den Zeitungsberichten glauben schenken kann, sollen sich bereits 35 Unternehmen als Investoren auf eine europaweite Ausschreibung gemeldet haben. Zwischenzeitlich wird im ungenutzten Thermalbad eine Tanzbar mit dem schönen Namen „Caipiranha del Mar“ eingerichtet.
***
Vom 30. März bis 3. April hatten die Geschäftsinhaber der Vorderreihe am Ostpreußenkai zum großen Ostermarkt eingeladen, der von vielen Menschen besucht wurde.
***
Am 25. März feierte das Ehrenmitglied des GVT, Konrektor a.D. Erich Bremer seinen 102. Geburtstag im Kreise seiner Familie und vieler Freunde im Rosenhof. Wir dürfen an dieser Stelle mit allen guten Wünschen ganz herzlich gratulieren.
***
Beim Bürgerstammtisch des GVT am 9. April im Melchert-Haus konnte dem Ehepaar Bracht endlich der Bürgerpreis 2002 übergeben werden, da das Ehepaar am Tage der Jahreshauptversammlung nicht im Lande war. Im weiteren Verlauf des Bürgerstammtisches standen Rolf Erwert vom Lübecker Yacht-Club, Dr. Klaus-Dieter Stolte von der Travemünder Woche GmbH und Holger Walter vom Projektbüro Olympia Rede und Antwort zu allen Themen rund um Lübecks Olympia-Bewerbung.
***
Im April wurden in der Kurgartenstraße viele Linden gepflanzt die Anfang Mai schon kräftig ausgetrieben haben. Schon die jungen Bäume geben der Straße ein sehr freundliches Aussehen.
***
Am Casino schreiten die Umbauten munter fort. Der abgerissene Anbau ist schon fast wieder aufgerichtet. Inzwischen haben auch Abbrucharbeiten am Kursaal und dem Anbau zum Kurhaus-Hotel begonnen. Im Jahre 2004 sollen Kurhaus und neuer Hotelanbau eröffnet werden. Wir werden laufend darüber berichten. Auch die Planungen für den Krankenhausneubau machen weiterhin Fortschritte.
***
Die Arbeiten in der Paul-Brümmer-Straße gehen zügig voran.
***
Eine gute Nachricht, das erste Kreuzfahrtschiff „Die Berlin“ hat am 15. Mai 2002 am Ostpreussenkai festgemacht. Damit ist dort die Kreuzfahrtsaison eröffnet.
***
Am Priwallstrand ist ein ganz seltener Wasserfloh (Daphnea Priwallniana) entdeckt worden. Damit wird das große Bauprojekt unmöglich gemacht werden. Man überlegt, ob eine Umsiedlung an das Kap der guten Hoffnung möglich sein könnte.
***
Helmuth Wieck
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen