Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 2/350

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 2 / 350 April bis Juni 2012

01. – 03. Jan. 2012: Mit buntem Feuerwerk und guter Laune haben die Travemünder und ihre Gäste ins neue Jahr gefeiert.
***
Bei 11 Grad Lufttemperatur und 5 Grad Wassertemperatur war schon die erste „Anbaderin“ am Strand zu sehen.
***
In der Rubrik Sportler des Jahres – Wer wird LN-Talent des Jahres? – schaffte es Franziska Haupt der erfolgreichen Damen-Handballmannschaft des TSV Travemünde in die Nominierung.
***
Die Travemünder Sterne-Köche Kevin Fehling vom Columbia Hotel und Christian Scharrer vom AROSA trafen sich und sehen dem neuen Jahr, das viele Veranstaltungen und Ereignisse verspricht, mit kulinarischer Spannung entgegen.
***
04. Jan.: Travemünde blickt auf ein erfolgreiches Urlaubsjahr 2011 zurück. Unser Ostseebad verzeichnete ein Plus von 4 Prozent vom Januar bis Oktober. Den größten Anteil bildeten die deutschen Urlaubsgäste.
***
05. Jan.: Feuer in einem Supermarkt am Gneversdorfer Weg. Kurz vor Ladenschluss um 21.44 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Bewohner eines angrenzenden Wohnhauses mussten evakuiert werden. Bis 1.10 Uhr in der Nacht dauerte der Großeinsatz der Feuerwehren. Als Hauptbrandort konnte im Laden der Bereich Sanitärreinigungsmittel und Hygienebedarf ermittelt werden. Die Spurensicherung beschlagnahmt den Brandort.
***
Die Raiffeisenbank Travemünde unterstützt neben den Kammermusikfreunden nun auch die Kulturbühne Travemünde mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro für die neue Spielzeit.
***
06./07. Jan.: Studenten der Hamburger Medienakademie drehen einen dramatischen Kurzfilm am Brodtener Ufer und im Haus Seeblick.
***
Am Skandinavienkai ist der Um- und Ausbau des 7. Anlegers und der Nordbahnhof geplant. Das Geld soll aus Landesmitteln, der Stadt Lübeck und von der EU kommen. Die Stadt sieht die Umsetzung angesichts der prekären Haushaltslage als nicht realisierbar an. Wie fit werden die Häfen für die Zukunft?
***
Neue Diskussionen um die Grünstrandbebauung auf einer öffentlichen Sitzung der Grünen-Fraktion im Gesellschaftshaus. Es soll eine Einwohnerversammlung in Travemünde stattfinden bevor ein Investor seine Pläne vorgelegt hat. Es gibt mehr Argumente gegen eine Bebauung.
***
Hochwasser in Travemünde: Höchststand sind 1,28 Meter über Normal.
***
08./09. Jan.: Wird Lübeck sich für die Landesgartenschau 2016 bewerben und Travemünde in ein Blumenmeer und Landschaftspark verwandeln? Die Politik ist sehr angetan, aber wie sieht es mit der Finanzierung aus?
***
12./13. Jan.Der Veranstaltungsplan für 2012 der verschiedenen Organisatoren wird in Travemünde vorgestellt. U. a. sollen 825 Jahre Travemünde gefeiert werden.
***
Der Windkraftanlagenbauer Vestas hat Verlust gemacht und plant den Abbau von vielen Arbeitsplätzen. Ob das Vestas-Werk in Travemünde betroffen ist, ist noch offen.
***
Das Jugendheim Seeblick am Brodtener Steilufer ist an die sozialistischen „Falken“ verkauft. Es kann voraussichtlich noch fünf bis zehn Jahre genutzt werden.
***
26. Jan.: Der Kurbetrieb Travemünde plant eine kräftige Erhöhung der Saisonstrandkarten und Kurabgabe für länger verweilende Gäste.
***
01./03. Feb.: Die Pferdeshow Apassionata macht einen Zwischenstopp auf dem Reiterhof auf dem Priwall, damit sich die Tiere vor der Schiffsreise nach Finnland erholen können.
***
Großeinsatz der Feuerwehr in Travemünde am Gneversdorfer Weg bei zweistelligen Minusgraden. Die Doppelhaushälfte konnte nicht gerettet werden.
***
07./17. Feb.: Bei Temperaturen von minus 17 Grad friert sogar die Ostsee zu. Dicke Eisschollen und Eispanzer sind an den Brücken am Strand zu sehen. Die Priwallfähren mussten zeitweise ihren Betrieb einstellen, weil Eisschollen, starker Wind und Strömungen die Überfahrt unmöglich machten.
***
21. Feb.: Am Travemünder Grünstrand unterstützen die Segler des LYC eine Bebauung. Vorausgesetzt der Verein erhält eine Marina mit Clubhaus und Regattazentrum. Im März sollen die Mitglieder abstimmen.
***
28. Feb.: Ungewöhnliche Fahrgäste auf der Priwallfähre. 400 Mutterschafe machten sich auf den Weg von den mecklenburgischen Winterweiden zum Dummersdorfer Ufer.
***
29. Feb.: Zwei Tage lang war das Pommernzentrum das Mekka der Karnevalstänzer aus ganz Deutschland. Es wurden die besten Tanzgarden gekürt.
***
02. März: Wasserrohrbruch in der Straße Kowitzberg/Ecke Seeblick. Die Straße wurde teilweise so stark unterspült, dass ein Streifenwagen der Polizei beim Versuch die Straße abzusichern einbrach und nur mit einem Kran aus dem Loch geborgen werden konnte.
***
07. März: In der Travemünder Stadtschule gibt es dank einer großen Possehl-Spende und finanzieller Unterstützung des Kiwanis-Clubs Orchester- und Chorgruppen. Die Musikschule Seesaite leitet das Projekt, das jedem Kind in der Grundschule das Erlernen eines Musikinstrumentes ermöglichen soll.
***
09. MärzMit einem neuen Strandkorbvermieter geht es in die kommende Saison. Das Sereetzer Ehepaar Anja und Norbert Babies haben die Vermietung von Jochum Aichholzer übernommen und wollen mit 150 Strandkörben in die Saison gehen.
***
13. März: Am 2. April soll die Ausschreibung für die Bebauung des Grünstrands starten. Da die Anforderungen sehr hoch sind, wird nur mit wenigen Bewerbern gerechnet.
***
16. März: Auszeichnung für den Kreuzfahrthafen Travemünde. Auf der Fachmesse in Miami/USA bewertete eine Jury das ausgezeichnete Angebot für Landausflüge in Travemünde und Lübeck. Auch die Bewertung der Passagiere floss mit ein.
***
17. – 19. März: Der Skandinavienkai wird 50! Ende März 1962 legte die „Nils Holgersson“ erstmals von dem neuen Kai ab.
***
Der Besuch auf der Passat wird ab 1. Juni teurer. Auch für Veranstaltungen und Übernachtungen erhöhen sich die Preise.
***
Bis Ende des Jahres wird die Spielbank Travemünde verlassen. Der Vertrag endet am 30.9.2012. Das Columbia-Hotel plant große Umbaumaßnahmen.
***
23. – 31. März: Der Frühling ist da! Die Temperaturen steigen auf sonnige 17 Grad, die ersten Strandkörbe stehen schon.
***
Ein Filmteam der „Küstenwache“ dreht auf dem Priwall.
***
Die St.-Lorenz-Gemeinde hat einen neuen jungen Seelsorger willkommen geheißen. Pastor Stefan Link heißt der „Neue“ und sieht seinen Schwerpunkt in der Jugendarbeit mit viel Musik.
***
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen