Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 3/308

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 3 / 308  Juli – September 2001

Der letzte Bürgerstammtisch vor den Ferien fand am 12. Juni 2001 unter starker Beteiligung statt. U.a. stellten Vertreter der I.G. Ivendorf e.V. ihr Alternativkonzept für den Ausbau des Skandinavienkais und des geplanten Gewerbegebietes vor, da die Lübeckplanung nicht vertretbare Nachteile für Ivendorf und Travemünde beinhaltet.
Zum nächsten Bürgerstammtisch treffen sich die Mitglieder und Freunde des GVT am Dienstag, d. 11. 09. 2001 um 18.30 Uhr im Melchert Haus.

Der German Grand Prix der Power Boats vom 29.06.-01.07.2001 fand große Resonanz auch außerhalb Lübecks und Deutschlands und dürfte mit seiner Werbewirksamkeit für Travemünde sehr bedeutend sein.

***

Die Travemünder Woche vom 20.07.-29.07.2001 war ein voller Erfolg. Vom herrlichen Sommerwetter begünstigt eroberten rund eine Million Besucher das Revier rund um das Clubhaus des traditionellen Veranstalters, dem Lübecker Yacht Club e. V., der mit Unterstützung des Norddeutschen Regatta Vereins und dem Hamburger-Segel-Club e. V. hervorragende Organisationsarbeit geleistet hatte.

Travemünder Woche
***

Viele Musikgruppen, Verkaufstände, Imbißbuden und ein großes Riesenrad sorgten für Kurzweil und Unterhaltung. Nur Parkplätze waren knapp, zumal das Leuchtenfeld und der Parkplatz am Möwenstein für Besucher gesperrt waren. Daß die Politessen eilfertig ihrer Beschäftigung nachgingen und wacker Knöllchen verteilten, dürfte manchem Gast allerdings die Laune verdorben haben.

Riesenrad Travemünder Woche
***

Zu Gast war auch ein uraltes Travemünder Schiff, der Raddampfer „Freya“, das zu nostalgischer Kaffeeregattafahrt einlud. Der 1904 in Hamburg gebaute Personenraddampfer wurde 1927 mit einem Schwesterschiff von der Lübeck-Büchener-Eisenbahngesellschaft gekauft. Unter dem Namen „Adam“ und „Eva“ verkehrten beide Schiffe bis 1932 regelmäßig auf der Trave von Lübeck nach Travemünde. Die „Freya“, die anfangs „Adam“ hieß, tauschte nach einem tragischen Unfall an Bord den Namen mit ihrem Schwesterschiff und erhielt den Namen „Eva“.

Raddampfer „Freya“
***
Endlich perfekt: Das Casino hat einen neuen Besitzer, verkündete die LN am 1. August 2001 mit einem großen Foto der Schlüsselübergabe an die Vertreter der Investorengruppe Gunther Preussker und Willi Peters aus Hamburg. Die Eröffnung des Fünf Sterne Hotels „Vier Jahreszeiten Casino Travemünde“ ist für Juli 2002 geplant.
***
Auch die Zukunft des Kurhaus-Hotels scheint gesichert zu sein. Die Deutsche Immobilien AG will das denkmalgeschützte Haus bis Mitte 2003 zum Vier Sterne Hotel umbauen.
***
Das Bauprojekt auf dem Priwall hat unterschiedliche Resonanz gefunden. Zwei Priwallvereine bzw. Interessengemeinschaften vertreten unterschiedliche Ansichten. Der „Auseinandersetzer“ auf der alten Travemünder Nordermole verfolgt die Ereignisse mit Berufsinteresse.
***
Das Schicksal der Ostsee Akademie im Pommernzentrum ist weiter ungewiß, nachdem Land und Bund ihre Fördermittel gesperrt haben.
***
Die „Designer Brücke“ im Godewindpark sorgt erneut für Schlagzeilen. Die Travemünder „Seufzerbrücke“ soll umgebaut werden. In der Lübecker Stadtzeitung vom 24. Juli 2001 war einem Leserbrief zu entnehmen, daß diese Brücke nicht nach deutschen Brückennormen gebaut worden ist. Der Umbau wird viel kosten. Auch wenn angeblich noch Mittel zur Verfügung stehen sollen: Geld ist Geld, und das hätte eingespart werden können.
***
Am 23. Juli 2001 hat die neue „Nils Holgersson“, die sechste, zum ersten Mal Kurs auf Trelleborg genommen. Die Ausrüstung ist hochmodern und der Antrieb besonders umweltfreundlich.
***
Am 11. und 12. August fand der St. Lorenz Markt, das Travemünder Altstadtfest rund um die St. Lorenz-Kirche statt. Der GVT war mit seinem Bücherstand in der Eingangshalle der Kirche vertreten. Wir berichten im nächsten Heft ausführlich darüber.
***
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen