Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 3/316

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 3 / 316  Juli – September 2003

Am 10. Mai wurde das Hotel Vier Jahreszeiten Casino Travemünde feierlich eröffnet (siehe Bericht UT 2/03).
***
Am 14. Mai wurden interessierte Travemünder bei einer öffentlichen Sitzung des Ortsrates im Otto-Melchert-Haus über die neuesten Erkenntnisse über das Geschehen in Travemünde informiert.
***
Am Mittwoch, den 21. Mai traf man sich um 15 Uhr zur beliebten Nachmittagsveranstaltung des GVT „Kaffee und mehr“, wie immer in gemütlicher und informativer Gesprächsrunde im Otto-Melchert-Haus. Dabei wurde besonders das Leben und Wirken der Gräfin Gerda von Bassewitz für die sozialen Belange der Travemünder Bevölkerung und der vielen Flüchtlinge im Dienste der St.-Lorenz Kirchengemeinde beleuchtet. Frau Trockenbrodt hat die großen Verdienste dieser Persönlichkeit wieder in die Erinnerung der Travemünder zurückgerufen.
***
Am Sonntag, den 24. Mai erfolgte wie alljährlich das Rennen um den großen Preis von Travemünde, der Travemünder Straßenlauf mit Start und Ziel am Rugwisch-Sportplatz.
***
Das MARITIM Strandhotel Travemünde feierte am 31. Mai mit einem großen Galabend seinen 30. Geburtstag, der genau auf den 14. Juni 1973 datiert ist. Über das MARITIM berichten wir ausführlich in diesem Heft.
***
Am 1. Juni erfolgte die offizielle Saisoneröffnung im Brügmanngarten.
***
Endlich wieder ein Kreuzfahrtschiff in Travemünde! Am 2. Juni machte die majestätische „ORIANA“ am Skandinavienkai fest. Für den Ostpreußenkai war das schöne Schiff offensichtlich zu groß. Der britische Kreuzfahrer machte mit 1800 Passagieren und 800 Crewmitgliedern einen ganzen Tag Halt in Travemünde. Die Gäste brachen in Bussen auf zu Touren nach Lübeck, Harnburg und sogar Berlin, leider nicht nach Travemünde. Am Abend lief das Schiff nach Estland aus.
***
Donnerstag, den 5. Juni. Wir möchten darauf hinweisen, daß während der Saison an jedem Donnerstag in der St. Lorenz Kirche, wie schon in den Vorjahren, die beliebten Marktkonzerte stattfinden. Beginn um 10.30 Uhr. Nach dem Orgelkonzert kann man an einer Kirchenführung teilnehmen. Und diese Veranstaltung kostet keinen Pfennig, Pardon, Cent.
***
Von Freitag, den 6. Juni bis Montag, den 9. Juni wurden Einwohner und Besucher Travemündes zum Pfingstmarkt auf der Travepromenade eingeladen. Die sportliche Akzente setzte das traditionelle „Internationale Pfingsthockeyturnier Travemünde“.
***
Hier erfährt man, daß Travemünde den Namen Sportbad zu Recht verdient. Am 14. und 15. Juni stritten am Strand die Beach-Handballer um den Sieg. Oder um die Torte, denn am Sonntag hatten die Bäcker-Innung Holstein und der Kurbetrieb Travemünde ihr großes Tortenfest. Von 12 bis 17 Uhr konnte man bei Musik und Spiel 240 Torten verkosten. Mit acht Schautorten nahmen die Berufsschulen der Kreise Pinneberg, Segeberg, Kiel und Lübeck aus dem Bereich der Bäckerinnung an dem Tortenkunst-Wettbewerb, zum Thema „Maritimes Aussehen“ teil und stellten sich der Publikumsjury.
***
In dem Ladengeschäft Kurgartenstraße 79-81, ehemals Krause, eröffneten sechs Travemünder Raumgestalterbetriebe eine „Gemeinschaftspraxis“. Ingelore Broszeit bietet Mediterrane Wohnaccessoires & Geschenke an. Der Meisterbetrieb Raum-Raumausstattung Polsterei Torsten Schewe sorgt für Gemütlichkeit im Heim, Malermeister Sven Bockmeyer liefert Farben und Tapeten. www.DerZweig.de KG zeichnet verantwortlich für Parkett & Teppiche. Eine Tischlerei und Möbelwerkstatt betreibt Hans Barras und für alle Maurer- und Fliesenarbeiten ist Maurermeister Frank Zingler zuständig. Die Eröffnung fand während des Sommerfestes Kurgartenstraße am 21. Juni statt. Wir wünschen viel Erfolg und reichlich Kundschaft.
***
Am 18. Juni gab es den traditionellen „Kaffee und mehr“. Die Teilnehmer wurden von Marcus Runge und seinem Team vom Haus der Jugend über die Jugendarbeit informiert.
***
Seit dem Schuljahr 1998/1999 besteht eine Partnerschaft zwischen der Realschule Travemünde und dem Alten- und Pflegeheim Haus Birgitta. Ins Leben gerufen wurde diese Aktion von Realschullehrerin Renate Mielke. Jeden ersten Freitag im Monat besuchen die Schülerinnen und Schüler die Bewohner, spielen Gesellschaftsspiele, malen oder basteln. Für das ehrenamtliche Engagement wurden die Schüler beim Schülerwettbewerb der „Loge zur Weltkugel“ im Lübecker Rathaus geehrt.
***
Buntes Kiwanis- Kinderfest im Brügmanngarten. Ein tolles Programm, das u.a. auch von der Freiwilligen Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr und dem Technischen Hilfswerk unterstützt wurde, sorgte für Jubel, Trubel und Heiterkeit.
***
Im Turm der St. Lorenz Kirche sind zehn Turmfalkenküken flügge geworden, wie Küster Bernd Urban zu berichten weiß.
***
23. Juni. Nach dreiwöchiger Umbauzeit strahlt die Spielbank Travemünde mit dem Hotel Vier Jahreszeiten Casino Travemünde um die Wette. Gemeinsam will man an gute alte Zeiten anknüpfen.
***
Am 24. Juni lesen wir in den Lübecker Nachrichten, daß der Travemünder Friseurmeister Siegfried Austel einen alten Gedanken in die Tat umsetzen will. Er will ein Heimatmuseum einrichten. Ein Spendenkonto wurde eingerichtet, auf dem schon namhafte Beträge eingegangen sind. Als Heimstätte für diese heimatkundliche Ausstellung hat Siegfried Austel die alte Vogtei, das ehemalige Polizeirevier ins Auge gefaßt. Der GVT unterstützt diesen Plan. Um Mithilfe der Travemünder Bürger wird gebeten.
***
Am 27. Juni wurde der langjährige Schulleiter der Grundschule Steenkamp, Rektor Jürgen Pawlowski nach einem guten Vierteljahrhundert Amtszeit in den Ruhestand entlassen. In einer Feierstunde verabschiedeten sich Schüler und Lehrer von ihrem Schulleiter.
***
Von Freitag, den 4. Juli bis Sonntag, den 6. Juli, hatten die Travemünder und sehr viele Gäste Gelegenheit das German Grand Prix der U.I.M. Class 1 World Offshore Championship, oder kurz formuliert, das Powerboatrennen zu erleben. Presse, Funk und Fernsehen berichteten ausführlich darüber, so daß wir uns einen Kommentar ersparen können.
***
Von Montag, den 7. bis Sonnabend, den 12. Juli streiten die Tennis- Seniorinnen und Senioren. während des Internationalen Tennisturniers um den MARITIM-Cup 2003.
***
Noch ein Großereignis beginnt am 11. Juli und erfreut bis zum 7. September die Travemünder und besonders die hoffentlich zahlreichen Gäste. Die lange vorbereitete und kunstvolle Ausstellung SAND WORLD Skulpturen Festival hat jedenfalls bis zum jetzigen Zeitpunkt schon weit über einhunderttausend staunende Besucher angelockt.
***
Das Hauptereignis ist aber unbestritten die Travemünder Woche, die zum 114. Male vom 18. bis 27. Juli in Travemünde stattgefunden hat. „Segeln zum Anfassen“ lautete die Devise der zweitgrößten Segelsportveranstaltung der Welt. 2100 aktive Segelsportler aus 16 Ländern und 921 Boote nahmen an den verschiedenen Regatten teil. 800.000 Menschen wurden in Travemünde gezählt. Zehn Tage lang wurde eine gelungene Kombination aus internationalem Spitzensport auf dem Wasser und eine Mega-Segelparty an Land geboten.
***
Helmuth Wieck
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen