Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 3/332

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 3 / 332  Juli – September 2007

20. April: Das Parkleitsystem wird in Travemünde eingeführt. Nach zwei Wochen Probezeit soll es allen Autofahren und Autofahrerinnen den Weg zu einem freien Parkplatz weisen. Fast 4.000 Stellplätze gibt es. Die Anlage soll zeigen, wo und wie viele Plätze frei sind.
***
22. April: Eine bronzene Meerjungfrau sitzt auf einem Stein vor dem Priwallstrand.
***
30. April: Von 1990 bis 2005 steig die Zahl der Einwohner von Travemünde um 18,4 % von 11.734 auf 13.892 Personen. Pommernzentrum, Rosenhof, Neubaugebiet Gneversdorfer Mühle boten Platz für neue Bürger. Jetzt stagniert die Einwohnerentwicklung. Man braucht neue Baugebiete. Die Gebiete Rönnauer Mühle und Ostseestraße sind in der Planung.
***
01. Mai: Die Travemünder Dienstleistungs- und Handwerkergemeinschaft hat den stattlichen Maibaum auf dem Alten Markt errichtet.
***
05. – 06. Mai: Die TT-Line veranstaltet an Bord der Peter Pan einen Gospel-Workshop. „Oh Happy Day“ findet auf der Überfahrt statt mit mehr als 180 Personen. Am Sonntagvormittag gibt es ein Konzert im Hafenhaus am Skandinavienkai mit den teilnehmenden Chören. Alles geschieht zugunsten von UNICEF.
***
07. Mai: Die 182m lange Nordermole bröckelt und soll bis 2010 saniert werden.
***
08. Mai: Die Stadtwerke Lübeck planen in Teutendorf ein 1-Megawatt Biogasanlage, die 600 Häuser beheizen könnte und mit Mais und Getreide befeuert werden soll.
***
13. Mai: Der TSV Travemünde veranstaltet seinen ersten Stadtlauf mit etwa 700 Läuferinnen und Läufern. 5 km, 10 km und eine Schülermeile sind die Distanzen. Am Nachmittag wird die Saison mit dem Anbaden bei 13 °C Wassertemperatur eröffnet.
***
15. Mai: Das alte Hafenhaus am Skandinavienkai wird abgerissen. Seit 1962 diente es der Abfertigung und des Wartens der Passagiere der Fährschiffe.
***
17. Mai: Am Passathafen eröffnet die Ostseestation, ein kleines Umweltzentrum zweier Meeresbiologen.
***
18. Mai: Die Großsegler „Sedov“ und „Dar Mlodziezy“ liegen am Ostpreußenkai und locken Schaulustige. Die „Mir“ gesellt sich zwei Tage später dazu. Die Großsegler nehmen an der „Tall-Ship-German-Sail“ teil und segeln am 21. Mai über Bornholm nach Warnemünde.
***
25. – 28. Mai: Mehr als zwölf Jazzbands und Shantychöre sorgen im Brügmanngarten für gute Stimmung an Pfingsten. Eine Gruppe Kunsthandwerker bietet maritime Arbeiten an.
***
26. Mai: Im Rahmen eines Schulfestes der Steenkampschule wird eine neue Freilichtbühne eröffnet. Sie ist ein Geschenk der „Helmut und Anna-Maria Wendelborn-Stiftung“.
***
02. Juni: Das Seebadmuseum wird eröffnet.
***
03. Juni: Am Ostpreussenkai ist die gläserne Abfertigungshalle für Kreuzfahrer fertig. Die „Deutschland“ der Reederei Deilmann ist ihr erstes Schiff. Zu diesem Anlaß wird die Schiffsbegrüßungsanlage an der Backskiste auf Initiative der Wirtschaftsgemeinschaft Travemünde in Betrieb genommen. Der Passatchor singt seinen Song „Lady Passat“. In Zukunft werden die Kreuzfahrtschiffe mit dieser Musik verabschiedet.
***
09. Juni: Der Verein „Haus der Jugend Travemünde e.V.“ feiert sein dreißigjähriges Bestehen mit einem Fußballturnier im Brügmanngarten.
***
10. Juni: Ein neunjähriges Mädchen wird von einem Zweiundzwanzigjährigen vor dem Ertrinken in der Ostsee gerettet.
***
10. Juni: 3.000 Stück wohlschmeckender Torten werden im Brügmanngarten verkauft. Mit dem Erlös soll der Piratenspielplatz an der Nordermole ausgebaut werden.
***
16. Juni: 36 Flaggen werden auf der Promenade gehisst. Sie sind von Prominenten entworfen worden. Der Erlös aus ihrer Versteigerung kommt UNICEF zugute.
***
21. – 23. Juni: Der 26. Internationale Boule-Nordsee-Cup findet im Brügmanngarten statt. Auf 15 Bahnen wird Petanque gespielt, bei uns bekannt als Boule.
***
22. – 24. Juni: Der TSV-Travemünde veranstaltet den 6. Travemünder Beachhandball-Cup für Profi- und Amateurmannschaften am Strand vor dem Maritim.
***
25. Juni: Die „MS Deutschland“ der Reederei Deilmann liegt am Ostpreußenkai und empfängt Gäste zur Besichtigung. Den Eintrittspreis von 40 Euro spendet die Reederei UNICEF.
***
27. Juni: Von Januar bis April 2007 stieg die Zahl der Hotelgäste in Travemünde um fast 40% im Vergleich zu 2006.
***
29. Juni – 01. Juli: findet die UIM Powerboot P1 Weltmeisterschaft 2007 statt. An der Promenade und der Travepromenade gibt es viel Unterhaltung und Speiseangebote. Leider verunglückt ein Teilnehmer beim ersten Rennen tödlich.
***
05. Juli – 02. September: Die Sand-World auf dem Priwall zeigt Skulpturen der Weltgeschichte aus 9.000 t Sand, der aus Brandenburg stammt und von Scurvern gestaltet wurde. „Zeitreise durch die Geschichte der Menschheit“ ist der Titel.
***
03. – 07. Juli: Es brennt viermal auf dem Priwall. Zwei Ferienhäuser im Landal-Park, ein Lagerschuppen, eine Holzgarage und eine Segelyacht wurden zerstört.
***
07./08. Juli: findet ein Big-Band-Weekend im Brügmanngarten statt.
***
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen