Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 4/333

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 4 / 333  Oktober – Dezember 2007

21. – 27. Juli: Die 118. Travemünder Woche hat mehr als 2500 aktive Segler.
***
20. Juli: In Travemünde weilen im Mai 2007 20% mehr Gäste als vor einem Jahr. Aber die Zahl der Übernachtungen steigt nur um 4,3%.
***
03. – 05. August: Fast 130 Reiterinnen und Reiter nehmen auf Hof Bültwisch an den Landesmeisterschaften der Westernreiterei teil.
***
10. – 12. August: Der St. Lorenz Markt findet zum 30. Mal statt, veranstaltet vom TSV-Travemünde. Leider fällt Freitagabend und Sonnabend so viel Regen, dass das Flohmarktgeschäft leidet.
***
14. August: Die Freiwillige Feuerwehr Travemünde bekommt ein neues Auto, einen VWT5. Der Lionsclub Travemünde, der Gemeinnützige Verein und das Autohaus Kittner sind die Spender. Das Gefährt soll dem Transport von Gegenständen, Jugendlichen und Feuerwehrleuten dienen.
***
16. August: Die Böbswerft feiert Richtfest für eine neue Schiffshalle auf dem Werftgelände am Ende des Fischereihafens. Sie wird als Winterlager für Yachten dienen.
***
17. – 20. August: Die Fregatte „Rheinland-Pfalz“ liegt am Ostpreußenkai und lädt an zwei Nachmittagen zur Besichtigung ein.
***
18./19. August: Deutschlands größtes Bouleturnier, das 16. Internationale Holstentor- Boule-Turnier, wird im Brügmanngarten mit 1400 Spielern durchgeführt. Einen Teil der Startgelder bekommt Unicef.
***
19. August: Der Rolling-Home-Tag auf der Passat wird zugunsten von Unicef mit Musik, Speisen, Mastenklettern und Piratenprogramm für Kinder gefeiert. Der Passatchor lädt ein.
***
25. August: Das Fest der Travemünder Dienstleistungs- und Handwerkergemeinschaft findet auf dem Gelände der Travag zugunsten von Unicef statt.
***
23. – 26. August: Hafenfest der Traditionssegler in Travemünde. Die Regatta der Baltic-Sail endet nach fünf Wochen hier. Manche der großen alten Segelschiffe können besichtigt werden, andere laden ein zum Mitfahren. Die Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft veranstaltet an Bord der Krusenshtern ein öffentliches Konzert mit dem Kammerorchester Norddeutsche Sinfonetta.
***
Die Wasserschutzpolizei in Travemünde bekommt ein neues Streckenboot. Die neue „Greif“ erreicht mit Hilfe von zwei MAN-Motoren mit jeweils 600 PS die Spitzengeschwindigkeit von 18 Knoten.
***
31. August: Im Zuge der Dreharbeiten für den Film über die Buddenbrooks ist am Brodtner Ufer eine einfache Holztreppe vom Strand zum Uferweg gebaut worden. Vergeblich bemühen sich Kurdirektor und Wanderer, die Treppe zu erhalten. Sie wird wegen wasserführender Schichten im Erdreich und einer Drainageleitung abgebaut.
***
03. September: Die Sandworld beendet ihre diesjährige Schau „Zeitreise in die Menschheitsgeschichte“. 140 000 Besucher sahen die Skulpturen. Die Veranstaltung hinterlässt 200 000 € Schulden.
***
12. September: Ein Schwimmbad auf dem Priwall, gebaut von der Priwall Waterfront AG , wird möglicherweise 2012 fertig und ist vielleicht auch für Travemünder zu benutzen. Hoffen wir also weiter!
***
13. September: Die Stadt will im kommenden Jahr ein Rennen der Powerboats nicht mehr unterstützen.
***
14. – 16. September: Das russische Segelschulschiff „Mir“ liegt am Ostpreußenkai und lädt zum Tagestörn auf die Ostsee ein.
***
16. September: Der Kiwanisclub Travemünde bittet zum Kindersommer in den Brügmanngarten. Den Erlös der Veranstaltung bekommen die Interplast-Ärzte und die Mukoviszidose-Kinder.
***
15. September: Das Technische Hilfswerk und das Havariekommando Cuxhaven üben eine Ölabwehr vor Travemünde auf See. 1250 freiwillige Helfer sind mit 270 Fahrzeugen und schwerem Gerät im Einsatz.
***
22. September: Die neugestaltete Möwengasse lädt mit ihren acht Geschäften ein zu einem Fest anlässlich ihrer Sanierung.
***
23. September: DAK und Deutscher Leichtathletik-Verband bitten zum Walking-Day in den Brügmanngarten. 400 Personen machen auf unterschiedlichen Strecken bei sommerlichem Wetter mit.
***
27./28. September: Das erste Hochwasser des Herbstes überrascht uns mit NO-Wind Stärke 8-9. Strandkorbvermietern schwimmen Körbe und Buden weg.
***
28. September – 3. Oktober: Der Beginn des großen Drachenfestes wird von Sturm und Hochwasser beeinträchtigt.
***
30. September: Die Jugendfreizeitstätte auf dem Priwall schließt. 59 Jahre lang boten Haupthaus, 46 Blockhäuser und 51 Zelte Ferienmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Alles wird abgerissen. Auf dem 20 ha großen Gelände werden Ferienhäuser des dänischen Investors Planet-Haus entstehen.
***
Vom 01. – 28. Oktober fährt kein Zug von und nach Travemünde. Bauarbeiten für die Elektrifizierung der Strecke verbieten den Schienenverkehr. Stattdessen gibt es Busse.
***
02. Oktober: Die Projektgesellschaft Priwall Strand eröffnet offiziell das Feriendorf. 64 Holzhäuser sind gebaut, 70 sollen folgen.
***
03. Oktober: Der Gemischte Chor der Travemünder Liedertafel singt vor dem Leuchtturm bei Sonnenschein herbstliche Lieder.
***
04. Oktober: Lisa Dräger plant, eine große Seebrücke parallel zum Strand von der Mole aus zu bauen.
***
10. Oktober: 2,2 Mill. € gibt das Land Schleswig-Holstein für den Umbau des alten Nordgates am Skandinavienkai.
***
12. Oktober: Die Steenkampschule ist offene Ganztagsschule. Bis 16 Uhr können Kinder dort betreut werden. Etwa 50 von 200 Schülerinnen und Schüler machen mit.
***
16. Oktober: Die roten Doppeldeckerbusse fahren ab November nicht mehr. Seit 1945 waren Doppeldecker zwischen Travemünde und Lübeck im Einsatz.
***
18. Oktober: Die Übernachtungen von Gästen von Januar bis August 2007 nahmen gegenüber 2006 um 11,2% zu. In den Ferienwohnungen lebten im August 2007 44% mehr Gäste als im Vorjahr.
***
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen