Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 4/356

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 4 / 356 Oktober bis Dezember 2013

01. – 03. Juli 2013: Die beliebte Konzertreihe „Musik am Meer“ im Brügmanngarten wird von der Musikgruppe Max and Friends eröffnet.
***
Die Kreuzfahrtsaison läuft. Drei Schiffe, die „Azamara Quest“, die „Seabourne Pride“ und die „Arcadia“ machen in Travemünde fest.
***
Ein Travemünder Fischer ist von einer Urlauberin angezeigt worden. Er soll lebende Flundern, die in Plastiktüten verpackt waren, verkauft haben. Das ist laut Tierschutz-Schlachtverordnung in Deutschland verboten.
***
Das Jugendherbergswerk Nord möchte eine Herberge auf dem ehemaligen Gelände des Priwall-Krankenhauses errichten. Bestehende Gebäude sollen mit einbezogen werden. Jetzt müssen nur noch Politik und Verwaltung den Weg frei machen für eine Jugendherberge mit Sportanlagen und Schwimmbad.
***
05. Juli: Die NDR-Bühne im Brügmanngarten ist bereit für die große Strandparty N-Joy the beach. Es treten auf die Gruppe Silbermond, Frida Gold und der bekannte Sänger Tim Bendzko. Über 40 000 Fans werden erwartet.
***
06. – 08. Juli: Das 2. Travemünder Promenadenfest findet statt mit Live-Musik, Kunst und Kulinarischem. Der Sommer beginnt mit 22 Grad.
***
Die Travemünder Stadtschule erhält 4000 Euro aus einem Lions-Benefizkonzert im Maritimsaal. Damit ist das Kinder-Musikprojekt „Jedem Kind ein Instrument“ für 2014 gesichert.
***
10. Juli: Ein Reisebus hatte Ende Juni auf dem Leuchtenfeld Dieselkraftstoff verloren. Der Boden musste ausgebaggert und ausgetauscht werden. Jetzt meldete sich der Reisebusunternehmer und will sich um die entstandenen Kosten kümmern.
***
Der Lübeck-Travemünder Golf-Klub feiert Richtfest auf seinem Rohbau. Im Januar 2014 soll offizielle Eröffnung sein.
***
14. Juli: Die 5. „Wind Art“ startet in Travemünde. Die Dauerausstellung kann bis 6. Oktober besichtigt werden. Die Schüler der Schule am Meer und Jugendliche der Berufsschule auf dem Priwall stellen ihre Glaspyramide auf.
***
Im Brügmanngarten findet wieder das traditionelle Sommerfest des Lions-Clubs Travemünde statt.
***
Mit dem Supersommerwetter steigt die Nachfrage der Urlauber. Strand und Strandkörbe sind voll belegt.
***
06. – 08. Juli: Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Travemünde gibt auf. Die vier verbliebenen Vorstandsmitglieder führen die Geschäfte weiter.
***
Einbruchsserie in der Teutendorfer Siedlung. In einer Nacht mehrere Autos aufgebrochen und überwiegend Autoradios gestohlen.
***
18. Juli: Warnung vor Blaualgen und Badeverbot am Travemünder Strand.
***
Das Urteil im Priwall-Mordprozess ist gefällt. Zwölf Jahre Haft wegen Totschlags für den angeklagten Sohn des Mordopfers.
***
19. Juli: Die 124. Travemünder Woche wird eröffnet. Tolles Sommerwetter, Seewind mit Windstärken von drei bis vier und mehr versprechen eine optimale Segelwoche und viele Besucher.
***
23. – 28. Juli: Der TSV-Vorstand gibt bekannt, das geplante 36. Altstadtfest im August fällt aus.
***
Bei einem Unfall in der Kurgartenstraße, verursacht durch ein Ausweichmanöver eines PKW, wurde ein Kradfahrer schwer verletzt.
***
Die „Peers“, ein junges Team der Präventionskampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen, spricht auf der Partymeile der Travemünder Woche junge Menschen an.
***
30. Juli: Fünf Kinder einer Jugendgruppe, die mit ihren Tretbooten bei starkem ablandigen Wind nicht mehr an den Strand zurück kamen und in den Schifffahrtsweg trieben, mussten vom DGzRS-Boot „Hans Ingwersen“ aus ihrer lebensgefährlichen Lage geborgen werden.
***
02. – 04. August: Das 22. Holstentor-Boule-Turnier findet mit rund 2000 Aktiven wieder im Brügmanngarten statt.
***
Die Benefizveranstaltung „Rolling Home“ zur Erhaltung der Passat lädt wieder ein mit viel maritimer Chor- und Unterhaltungsmusik, Essen und Trinken und vielen Aktionen.
***
Die Seenotretter in Travemünde veranstalten einen sehr gut besuchten „Tag der offenen Tür“.
***
05. August: Die Sanierungsarbeiten für das zweite Anlegerpaar der Priwallfähre beginnen. Bis Oktober rollt der Verkehr über den bereits erneuerten ersten Anleger.
***
Die Stadtschule bringt ihre Erstklässler in Containern auf dem Schulhof unter. Das Hauptgebäude wird bis Ende März 2014 saniert.
***
08. – 10. August: Im Yachthafen „Rosenhof“ wird ein toter Seehund geborgen. Das Tier soll verhungert sein.
***
Im Priwallmordprozess ist nach der Verurteilung Revision beantragt worden.
***
Die Heckwelle einer zu schnell fahrenden dänischen Motoryacht beschädigte massiv Boote, Stege und Stegleitern an ihren Liegeplätzen unterhalb des Marktplatzes am Fähranleger.
***
16. August: Der Seeverkehrsleitdienst (VTS) wird während der zukünftigen Bauarbeiten am Fehmarnbelttunnel von der Travemünder Zentrale aus geregelt werden mit deutschem und dänischem Personal. Im Jahr 2021 soll der Tunnel fertig sein.
***
17./18. August: Die Beetle-Sunshinetour mit über 300 Volkswagen endet wieder im Brügmanngarten mit einem großen Fest.
***
Nach vier Jahren als Schulleiterin der Stadtschule bekannt und beliebt, wird die engagierte Pädagogin Anfang 2014 versetzt, weil die Schülerzahlen nach Wegfall des Hauptschulzweiges nicht ihrer Besoldungsgruppe entsprechen.
***
Gleich drei Kreuzfahrer machen in Travemünde fest, die „Seabourne Pride“, die „Europa“ und die „Star Flyer“.
***
20. August: Die Bauarbeiten beginnen für das neue Travemünder Wohnquartier „Ostsee Karree“ am Rönnauer Weg.
***
24. August: Das 2. Fischerfest findet wieder bei schönstem Sommerwetter mit viel maritimer Musik und Unterhaltung für die ganze Familie im Fischereihafen statt.
***
Der Travemünder Künstler und Buchautor Michael Böttger stellt anlässlich des Fischerfestes sein Buch vor, in dem jungen Lesern ab acht Jahren erstmalig der Fischfang in Travemünde erklärt wird. Travemünder Schüler erhalten dank engagierter Sponsoren das Buch für den Unterricht.
***
30. August: Die Sportabzeichen-Tour „100 Jahre Sportabzeichen“ ist zu Gast in Travemünde. Prominente Sportler trainieren die Schüler.
***
Ein Supersommer geht dem Ende entgegen. Es bleibt trotzdem noch warm und trocken.
***
10. – 13. September: Seit sieben Jahren wird das Waterfront-Projekt auf dem Priwall geplant. Das Jury-Ergebnis des Architektenwettbewerbes setzt auf drei Entwürfe, die zusammengeführt werden sollen. Ende Dezember sollen die Pläne den Bürgern vorgestellt werden. Mit der Fertigstellung wird es wohl bis 2020 dauern.
***
Dreharbeiten am Strand von Travemünde für die Krimi-Serie „Morden im Norden“.
***
Die „Kulturbühne“ will den Hafenbahnhof kaufen und dort eine Spielstätte errichten. Gespräche mit Stiftungen laufen und der Verkauf von „Kulturaktien“ soll das nötige Geld bringen.
***
14./15. September: Der 15. Feuerwehrlauf startet im Brügmanngarten. Erwartet werden ca. 300 Läufer.
***
Die Wasserwacht des DRK lädt mit vielen Aktionen zur „Woche der Wiederbelebung“ in den Fischereihafen. In Zusammenarbeit mit dem GVT und der Schule am Meer finden weitere Schulungen statt.
***
20. September: Nach anderthalb Jahren hat der Hafen wieder einen Schlepper. Die „Svitzer Trave“ wird in ca. vier Wochen erwartet. Bis dahin tut ab sofort „Simson“ seinen Dienst.
***
Am Skandinavienkai soll eine Flüssiggas-Tankstelle für die Schiffe der Zukunft in Planung gehen. Bis 2030 soll die Anlage nach und nach ausgebaut werden.
***
21. September: Großübung am ehemaligen Priwall-Krankenhaus der Feuerwehren aus Travemünde und Umgebung. Es ging um die Simulation eines Flugzeugabsturzes.
***
22. September: So wählte Travemünde zur Bundestagswahl: CDU 43,4 %, SPD 30,1 %, FDP 5,8 %, Grüne 6,8 %, Linke 5,0 %, Piraten 1,3 %, AfD 5,6 %, Sonst. 2,1 %. Die Wahlbeteiligung lag bei 56,8 Prozent.
***
28. September: Der Priwall soll ein riesiges Vogelparadies werden. Naturschützer planen, eine künstliche Insel in der Pötenitzer Wiek zu errichten. Dazu soll ein Betreuungs- und Infozentrum gebaut werden. Darf so der Priwall touristisch aufgewertet werden?
***
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen