Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 1/334

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 1 / 334  Januar – März 2008

30. Oktober: Die riesigen stinkenden Muschelberge auf dem Priwall können nicht entsorgt werden, weil nach Aussage von Kurdirektor Kirchhoff das entsprechende Budget aufgebraucht ist.
***
31. Oktober: Ein Investor aus Kleve plant, 130 Mio. € am Travemünder Grünstrand zu investieren. Geplant sind eine Marina, ein Hotel mit 11 Stockwerken sowie u.a. 6 Gebäude mit 6 Stockwerken. Das Projekt soll 400 neue Jobs schaffen.
***
01. November: Die Praxisklinik kommt unter neue Leitung: für Dr. Jobst Gieselmann, der in den Ruhestand geht, wird Frau Dr. Marlis-Ullrich Blöcker, Chirurgin im Krankenhaus-Süd neue Leiterin.
***
03. November: In einer LN-Leserumfrage sprechen sich mehr als 2/3 gegen die geplante Grünstrandbebauung aus.
***
03. November: Im Gewerbegebiet Gneversdorfer Berg feiern 2 Gebäude mit insgesamt 2000 qm Gewerbe- und Einzelhandelsfläche Richtfest. In die Gebäude werden ein Arzt, Anwälte, eine Drogerie, eine Fleischerei, ein Schuh- sowie ein Modemarkt und ein Makler einziehen. Eine Bank wird weiter dort einen Bankautomaten aufstellen.
***
03. November: Die SPD Travemünde feiert ihr hundertjähriges Bestehen. Zu den prominenten Gratulanten gehören u. a. MdB Gabriele Hiller-Ohm und Ralf Stegner, Innenminister von Schleswig-Holstein.
***
04. November: Am 19.11. soll die Post geschlossen werden. Ersetzt wird sie durch eine fremdbetriebene Partnerfiliale.
***
04. November: Der Passatchor gastiert mit 48 Sängern in der Bad Godesberger Stadthalle anläßlich des 20. Geburtstages des befreundeten Bonner Shantychor.
***
07. November: Travemünde soll der erste deutsche Öko-Hafen werden. Unterstützt wird das Projekt zur Erdgas-Betankung vom Land und der EU.
***
08. November: 21 Jahre, nachdem ein Kunstwerk in Zeltform aufgrund einer Windhose im Travemünder Brügmanngarten 5 Menschen verletzte, ermittelt die britische Polizei gegen den britischen Künstler.
***
10. November: Der Gemischte Chor feiert mit einem Festakt in der St. Lorenzkirche sowie dem Gesellschaftshaus sein 50 jähriges Bestehen.
***
14. November: Wirtschaftssenator Halbedel kündigt das Aus für die Sandworld an; die Stadt hatte im Jahr 2007 einen Verlust in Höhe von 200.000€ zu tragen.
***
14. November: Kevin Fehling, Koch im „La Belle Epoque“ des Columbia Hotels Travemünde, ist als „Aufsteiger des Jahres“ vom Restaurantführer Gault Millau mit einem Stern ausgezeichnet worden.
***
15. November: Torstraßen-Anlieger fühlen sich durch unzureichende Informationspolitik der Stadtverwaltung zum Inhalt der Bauarbeiten überrumpelt.
***
17. November: Die Unicef-Gala im Columbia-Hotel erbringt eine Spendensumme von 7420€. Stargast ist Margot Werner.
***
17. November: Mitglieder des Ortsrates, der Bahn, des Kurbetriebs und der Gärtnerei Westpfahl sorgen für die Verschönerung des Rondeels vor dem Strandbahnhof und säubern auch ein Gleisbett von Unkraut.
***
28. November: Das Aquatop soll im Frühjahr 2009 abgerissen werden und einem Gebäude mit Hotel und einigen Eigentumswohnungen Platz machen. Ein Schwimmbad ist nicht vorgesehen.
***
23. November: Travemünde fährt bei den Gästezahlen ein dickes Plus ein: im September ca. 44.000 Übernachtungen – ein Plus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr, im Gesamtjahresvergleich von Januar bis einschließlich September 11,4 Prozent.
***
02. Dezember: Zehn Bootsbauer aus Sri Lanka lernen im Maritimen Kompetenzzentrum auf dem Priwall neue Bootsbauertechniken.
***
02. Dezember: Die Seemannsschule auf dem Priwall wird für 800.000 € modernisiert.
***
04. Dezember: Nach dem großen Erstlingserfolg „Fiete lehrt Plattdüütsch“ hat Rolf Schwippert sein zweites plattdeutsches Buch veröffentlicht.
***
05. Dezember: Die Stadt Lübeck plant, das Maritimgrundstück an die Maritimhotelgesellschaft für 6,4 mio € zu veräußern.
***
08. Dezember: Das Maritim will den Hotelbetrieb in Travemünde aufgeben und plant eine Umwandlung in eine Apartmentanlage mit Service.
***
12. Dezember: Lübeck und Travemünde sind im Internet zu sehen (www.luebeck-travemuende.tv). Dadurch sollen mehr potentielle Besucher angesprochen werden.
***
21. Dezember: Das Rennen um die Bebauung des Grünstrandes soll wieder offen sein. Angeblich räumt der schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister dem kleineren, von „Imetas“ geplantem Objekt größere Chancen ein, als dem von Thelosen geplanten mit Marina und höherer Bebauung.
***
29. Dezember: Der „Postpoint“ ( Namenswahl wohl für unseren angloamerikanischen Bevölkerungsanteil bestimmt), der statt der bisherigen Postfiliale die Travemünder postalisch versorgen soll, sorgt für Unmut.
***
30. Dezember: Ab Sommer 2009 sollen nach Plänen des Lübecker Regisseurs Christian von Götz vor Travemünde auf einer schwimmenden Bühne jeweils ein Musical oder eine Oper aufgeführt werden.
***
08. Januar: Die Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft fordert die Lübecker Politiker zu schneller Entscheidung bezüglich Abriß Aquatop auf. Das gelte auch für andere Projekte wie Grünstrand.
***
08. Januar: Bis 14.03. fahren keine Züge zwischen Lübeck und Travemünde, es ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
***
09. Januar: Die Sternsinger der Travemünder Pfarrgemeinden St. Lorenz und St. Georg haben 1010 € zugunsten notleidender Kinder in aller Welt gesammelt.
***
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen