Startseite » Notizen » Travemünder Notizen Heft 3/340

Füllhalter

Travemünder Notizen

Heft 3 / 340  Juli – September 2009

12. April: Am Karfreitag demonstrierten drei Stunden lang die „Gemeinschaft der Priwallbewohner“, der „Verein der Wochenendhausbesitzer“ und Bewohner des Rosenhofes gegen die Erhöhung der Fährpreise. Sie blockierten eine Fähre, indem 200 Personen ständig hin- und herfuhren.
***
22. April: Neuer Leiter der Schleswig-Holsteinischen Seefahrtsschule auf dem Priwall ist Studiendirektor Holger Garbelmann.
***
23. April: Die Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft wählt Jochum Aichholzer zum neuen Vorsitzenden.
***
25. April: Die Helmut und Anna-Maria Wendelborn-Stiftung spendet dem Travemünder Tennis- und Hockey Club eine Walze im Wert von 5000 €.
***
Die Kirchengemeinde veranstaltet einen Erlebnistag für Jugendliche. Der Verein EXEO unterstützt die Aktivitäten. Konfirmanden aus Kücknitz und Travemünde seilen sich ab vom Kirchturm und üben im Brügmanngarten aus 7 m Höhe den Leitersprung.
***
30. April: Der Lions Club Travemünde lädt ein zum Tanz in den Mai im Strandbahnhof.
***
01. Mai: Die „Travemünder Dienstleistungs- und Handwerkergemeinschaft“ errichtet einen Maibaum auf dem Markt. Die Freiwillige Feuerwehr und ein Fanfarenzug sorgen mit Verpflegung und Musik für einen großen Kreis fröhlicher Menschen.
***
Mit zwei Demonstrationszügen an den Fähren zeigen die Priwallbewohner ihren Ärger über die Fährpreise.
***
01. – 02. Mai: Der Deutsche Schützenbund mit 1200 Schützen veranstaltet im Maritim und in der Steenkampschule seinen 56. Deutschen Schützentag.
***
16. Mai: Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer eröffnet offiziell die Badesaison mit dem traditionellen Anbaden bei der Seebrücke. Anschließend gibt es im Brügmanngarten ein frühsommerliches Fest.
***
Die DLRG-Wachsaison beginnt mit dem traditionellen Labskaus-Essen auf der Passat.
***
17. Mai: „Tag der offenen Tür“ in Travemünde mit vielen kostenlosen Veranstaltungen, organisiert von „Travemünde Aktuell“.
***
18. Mai: Das Theodor-Schwartz-Haus der AWO in Brodten erhält das Service-Qualitätssiegel.
***
20. Mai: Auf der Passat öffnet eine museale Funkbude.
***
22. Mai: Das Land sieht keine Möglichkeiten, die Priwallfähren bei der Reparatur der Anleger und beim defizitären Betrieb zu unterstützen. So antwortete die Landesregierung einer kleinen Anfrage der FDP.
***
24. Mai: 38 Läufer liefen eine 1100 km lange Strecke entlang der ehemaligen Grenze zwischen BRD und DDR bis nach Travemünde. Sie wurden auf der Passat von Stadtpräsidentin Schopenhauer und dem Präsidenten der Bundespolizeiakademie empfangen.
***
29. Mai: Über Pfingsten geben 12 internationale Bands verschiedener Stilrichtungen Jazzkonzerte im Brügmanngarten. Veranstalterin ist die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH.
***
Die Lübecker Spediteure und Reeder fordern eine Erweiterung des Skandinavienkais in Richtung des Dummersdorfer Ufers. Auch das Waterfront-Projekt müsse überdacht werden, ein Hotel an der Spitze des Priwalls dürfe es nicht geben, es verhindere eine mögliche Verbreiterung der Trave.
***
30. Mai: Der Sprecher der Travemünder Wasserschutzpolizei, Kommissar Jochen Haase, ist in den Ruhestand verabschiedet worden.
***
31. Mai: Eine Markthalle soll auf dem Gelände des Lübecker Yachtclubs entstehen. Das Restaurant Gosch/Sylt wird der Hauptmieter sein.
***
5. Juni: Untersuchungen der Lübeck Port Authority ergeben, dass in Travemünde kein passender Liegeplatz für ein Hotelschiff zu finden ist.
***
05. – 7. Juni: 68 Mannschaften mit etwa 700 Aktiven spielen beim „8. Travemünder Handball Beach-Cup“.
***
10. Juni: Der Ortsrat stimmt für den Bau einer Markthalle an der Stelle der Travepromenade, wo jetzt der Lübecker Yachtclub steht.
***
16. Juni: Der Umwelt- und Schulausschuß der Bürgerschaft vertagt das Priwall-Waterfront-Projekt.
***
20 Juni: In der St. Lorenz Kirche erklingt das Oratorium „Die Jahreszeiten“ von Joseph Haydn. Kirchenmusikdirektor Hans-Martin Petersen leitet die St. Lorenz-Kantorei, Mit-glieder der Lübecker Philharmoniker und Solisten.
***
Das Kaffee & Meer-Team beteiligt sich an Wallys kleinem Tortenfest im Foyer des Aqua Top. Vom Erlös dieser Veranstaltung wird eine hölzerne Bank auf dem Piratenspielplatz angeschafft.
***
26. Juni: Die Travepromenade soll einen Masterplan von der Bauverwaltung bekommen, damit die geplante Markthalle in ein Gesamtkonzept passt.
***
Mehr als 1000 Unterschriften gegen eine Anhebung der Priwallfährpreise übergibt die Interessengemeinschaft der Priwallbewohner Bürgermeister Saxe.
***
01. Juli: Das Wasser- und Schifffahrtsamt plant eine neue Verkehrszentrale an der Travepromenade.
***
03. – 12. Juli: „Kino unterm Ostseehimmel“ zeigt zehn ausgewählte Filme im Brügmanngarten mit abendlichem Rahmenprogramm.
***
07. Juli: Das Rechnungsprüfungsamt rügt die Stadt Lübeck, sie habe die Flächen auf dem Priwall zu billig an den Investor Sven Hollesen verkauft.
***
Die schwedische Frachtfähre „TransPulp“ läuft am frühen Morgen auf der vor dem Priwall liegenden Sandbank auf. Nach zwölf Stunden wird sie von Schleppern freigeschleppt. Die Ursache der Havarie ist noch unbekannt. Am Abend kann das Schiff wieder auslaufen.
***
zurück zur Übersichtsseite Travemünder Notizen